fbpx

SEO dient als Abkürzung für Search Engine Optimization, zu deutsch Suchmaschinenoptimierung. Für den Unternehmer und Inhaber einer Praxis oder Kanzlei, der eine Webseite betreibt, ist das Thema unvermeidbar, besonders, wenn ein Teil oder Teile des Geschäfts über die Webseite abgewickelt wird.

Was ist SEO konkret?

Sobald die Webseite im Netz ist, werden die Suchmaschinen auf sie aufmerksam und indexieren sie. Sie analysieren jedes Element der Seite, wie Texte, Bilder, Verlinkungen, Beschreibungen und Backlinks und platziert die Webseite anhand der folgenden Bewertung in den Suchergebnissen. Je besser die Bewertung ist, umso höher ist die Platzierung in den Ergebnissen der Suchmaschine.

So weit, so gut. Wie finde ich heraus, ob der Text meiner Webseite den Kriterien für gute Ergebnisse entspricht?
Google bewertet die Webseite nach Relevanz und platziert die Seite entsprechend in den Ergebnissen. Relevant sind für Suchmaschinen die Inhalte, die für den Nutzer am hilfreichsten sind.

Die folgenden kleinen Stellschrauben könnt ihr drehen, um eure Inhalte zu optimieren.

Die Keyword-Recherche

Nach welchen Begriffen wird gesucht, um deine Webseite zu finden? Diese Begriffe sollten in die Inhalte deiner Webseite verarbeitet werden. Ideale Keywords sind zum Beispiel die Kernkompetenz und der Ort bei einem lokalen Unternehmen.

Der Seitenaufbau

Eine optimierte Seite ist übersichtlich, der Text durch Über- und Zwischenüberschriften strukturiert und motiviert den Besucher zum Lesen. Die Texte und Überschriften enthalten die definierten Keywords und führen den Leser Schritt-für-Schritt durch die Seite. Eine zusätzliche Gliederung der Seite erhält man durch Aufzählungen und optisches Hervorheben der Keywords.

Der SEO-Text

Der Text auf der Zielseite sollte immer einen erkennbaren Mehrwert für den Nutzer beschreiben. Das Ziel soll es sein, den Besucher auf der Seite zu fesseln. Die Information auf der Seite bietet dem Nutzer hochwertigen Inhalt, er profitiert von der Information und trifft die Entscheidung, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten. Google bewertet und honoriert Seiten mit einer hohen Relevanz und rankt sie entsprechend in den Suchergebnissen. Die Länge ist dabei nicht kriegsentscheidend, hier gilt Qualität vor Quantität. Als Anhaltspunkt, gerade für SEO-Anfänger, gilt eine Textlänge zwischen 300 und 450 Wörtern anzustreben.

Die Meta-Informationen

Der Titel und die Beschreibung deiner Seite erscheint in den Suchergebnissen und wird vom Suchenden als erstes gesehen. Sowohl der Titel als auch die Meta Description enthalten die festgelegten Suchbegriffe. Hier bietet sich die Chance, mit einem knackigen, unterhaltsamen Text zu überzeugen und den Leser auf die Webseite zu holen.

Regelmäßige Pflege der Inhalte

Die Inhalte der Website sollten kontinuierlich gepflegt und inaktive Links überarbeitet werden. Hochwertige Inhalte sind stets aktuell und sorgen so für dauerhaft gutes Ranking in den Suchmaschinenergebnissen.

SEO – Auf einen Blick zusammengefasst

• Keyword-Recherche
• Verfassen hochwertiger Inhalte
• Festlegen der Textlänge (300 – 450 Wörter)
• Seitenaufbau mit Überschriften und Zwischenüberschriften
• Verwendung der Keywords in Überschriften, Text, Titel, Meta Description
• Aufzählungen und Hervorhebungen
• Aktuelle Links und Verlinkungen
• Kontinuierliche Optimierung

Beherzigt man die oben stehenden Tipps zur Optimierung der Inhalte für Suchmaschinen, kann man ein gutes Ranking erwarten.